• J. Manski

Liebe Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrerinnen, Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher der 3. Klassen,


Am 29.10.2020 hat uns das mobile Theater EUKITEA besucht und jeden Zuschauer begeistert!


Was ist Gewalt? Wie kann man seine Interessen vertreten, ohne gewalttätig zu

werden? Das sind zentrale Fragen im Stück.

„Eigentlich wollte ich fliegen“ behandelt das Thema Gewalt unter Kindern in der

Schule, orientiert an der aktuellen Lage und an leider oft alltäglichen Situationen der

Schüler. Es zeigt Perspektiven und alternative Konfliktlösungen, Möglichkeiten,

Kontakt wiederherzustellen, Gesprächsbereitschaft und gegenseitiges Verständnis

zu fördern. Dabei fragen die Schauspieler das Publikum nach möglichen Lösungen.

Immer wieder besteht für die Zuschauer die Möglichkeit, in direkten Kontakt zu den

beiden Schauspielern zu treten, Rückfragen sind möglich, Anregungen für Lösungen

werden umgesetzt.

Das „Anti-Gewalt-Stück ist für Kinder gedacht, bietet aber auch Eltern und

Pädagogen die Gelegenheit, einmal hinzuschauen, wie leicht der ohnehin oft wenige

Kontakt gleichgültig, oberflächlich abläuft. Den Kindern bietet das Stück den Raum, sich mit ihren unausgesprochenen Problemen darin wieder zu finden und zu erfahren, dass sie nicht alleine sind.



Mit einem lauten Applaus bedanken wir uns herzlich bei den Theaterpädagogen und rufen: Kommt uns bald wieder besuchen!

Viele Grüße an alle.

Eure Schulsozialarbeiterin

Sylvia Bär




53 Ansichten

Grundschule am Hollerbusch 

Erich-Kästner-Straße 64 · 12619 Berlin

sekretariat@hollerbusch.schule.berlin.de